Markus

Daheim im Netz, zuhause in Regensburg.

Marketing • Technik • Steirische Harmonika • bayerische Tradition • Web- & Mediengestaltung • Bartträger • Eishockey • Tesla

Energieversorgung aus einer neuen Perspektive

Fresh Energy ist der erste voll digitale Stromanbieter Deutschlands auf Smart-Meter-Basis. Für die Kunden bedeutet das eine Kombination aus 100%-Ökostrom, einem kostenlosen Smart Meter-Stromzähler und einer App zur Live-Visualisierung des Stromverbrauchs. Das Ergebnis: Eine voll transparente Ausweisung des Stromverbrauchs in Echtzeit und eine monatliche Stromabrechnung nach tatsächlichem Verbrauch ohne Nachzahlungen und Abschläge. (Pressemitteilung Conrad Electroic) Hirschau / Berlin, im September 2017. Die smarte Lösung für niedrigere Stromkosten und mehr Umweltbewusstsein

Ein weißes Tesla Model S 70 D an einer ELadesäule

Geht es euch auch so: Kaum liest man über Tesla, schlägt das Nerdherz höher. Durch meinen Job komme ich täglich mit dem Endprodukt des kalifornischen Autobauers in Berührung, trotzdem geht es auch immer noch so. Einmal vom Tesla-Virus infiziert, mutiert man schnell zu technikverliebten Fanboy. Und da sist auch ganz gut so. Warum, könnt ihr in den nachfolgenden Zeilen lesen. Der Originalartikel erschien übrigens im Mai 2016 auf dem Blog

Bloggen unterwegs - Minimal Setup

08:11 Uhr. Irgendwo in einem Wohnmobil auf einem Campingplatz am Chiemsee. Ich schreibe einen Blogartikel. Notebook und WLan Fehlanzeige. Egal, mit der richtigen Ausrüstung klappt es auch ohne super. Ich zeige euch heute mal mein Minimal Setup und meinen Workflow für mobiles Bloggen. Am Ende könnt Ihr noch lesen, warum ich nicht einfach mein Laptop mitgenommen habe. Mein Minimalsetup besteht aus: Google Pixel XL (unverzichtbar, schon alleine für den schnellen

Egal ob Film oder Buch - prädikat fesselnd. Bild: pixabay.com

GoT. Drei mächtige Buchstaben. Wie lange habe ich auf eine Serie gewartet die mich mitreisst, nicht mehr loslässt und mich gierig auf den „Nächste Folge“-Pfeil klicken lässt. Ja, auch ich stehe auf Game of Thrones. Dabei war das nicht immer so. (Achtung! Dieser Artikel kann Spuren von Spoiler enthalten.) Drei Anläufe hat es gebraucht, bis mich die Serie hatte. Zweimal schaute ich Episode 1 der ersten Staffel – und spürte

Kabellos und günstig: SoundPEATS Q12 Bluetooth Kopfhörer

Hand aufs Herz: Wie oft habt ihr schon einen Knoten aus den Kopfhörerkabeln auseinandergefrimelt? Oder wie oft seid ihr mit dem Kabel eurer Ohrhörer schon irgendwo hängengeblieben? Oft? Mir geht es ständig so. Die Lösung: Wireless Earphones. Ein besonders günstiges und zudem gutes Paar Ohrhörer habe ich über den YouTuber UrAvgConsumer in seinem Video „Top 5 Awesome Tech under $50“ gefunden. Die SoundPEATS Q12 Bluetooth Kopfhörer kosten gerade mal 18,99

Duell der Giganten: Google Pixel XL vs. Samsung S8 vs Honor 8 Pro

Als Smartphone-Junkie hat man es nicht leicht. Alle Augenblicke kommt so ein schickes Teil auf den Markt und wird durch immer neuere, bessere und stärkere Features weiterentwickelt. Klar, dass mein nerdiges großes Herz da laut „Shut up and take my money“ schreit. So kam es also, dass ich innerhalb kürzester Zeit drei Top Smartphones (Samsung S8, Google Pixel XL, Honor 8 Pro) auf dem Labortisch hatte – okay, das war

Das siberne Chromebook steht auf einem weißen Tisch

In da Cloud: Das Chromebook im Alltag   Intel Celeron Prozessor, 32 GB Festplatte, 4 GB Arbeitsspeicher – ok, zum Protzen taugt so ein Chromebook schon mal nicht. Auf dem Tisch sorgt der 14″ Laptop dagegen für mehr Aufsehen. Mit einem wertigen Aluminium-Gehäuse, einem Full-HD-Display und einer sehr guten Tastatur weiß Acer mit dem Chromebook zu überzeugen. Für gerade mal 379 Euro gibt es derzeit das Chromebook von Acer im Handel.

Schwarz, sexy, schnell - das Samsung S8

Schwarz, sexy, schnell – das Samsung S8 Mal ehrlich: Wie sexy kann Hardware eigentlich sein? Antwort: Verdammt sexy! Seit letzter Woche besitze ich das Samsung S8 und nutze das Flaggschiff aus Südkorea täglich. Ich habe mich tatsächlich in kurzer Zeit in das S8 verliebt. Es liegt unglaublich gut in der Hand, sieht verdammt gut aus, die Leistung überzeugt, die Software ist endlich aus dem gefühlten Beta-Stadium herausgewachsen und die Kamera

Notizblock? Tablet? Notebook? Nein, es ist ein Yoga Book

Da macht sich Lenovo Gedanken und versucht eine Kombination aus Tablet, Notebook und Zeichentablet – und was kommt dabei raus? Eine eierlegende Wollmilchsau, die vieles kann, aber auch noch etwas krankt. Ich habe mir das Yoga Book mal angesehen und schreibe meine Erfahrungen mit dem vermeintlichen Schweizer Taschenmesser unter den Notebooks gesammelt. Das Gerät landet samt Stift (mit Ersatzminen), Block und Ladegerät/USB-Kabel in einer schicken Verpackung auf meinem Schreibtisch. Ich habe mich

Rohe Ostern...

Rohe #Ostern… Ein Beitrag geteilt von Markus Fryzel (@wackyneighbour) am 15. Apr 2017 um 21:49 Uhr