Alles andere als eine faule Socke – Die Brooks INFINITI GRID HIGH QUARTER

Entweder sie passen oder sie wandern in den Müll. Ganz einfach, denn: Ein perfekter Laufschuh ohne die passende, funktionelle Socke ist weniger als die Hälfte wert. Jetzt hat Brooks Deutschland die Infinity Grid High Quarter auf den deutschen Markt gebracht. Vorab durften sich einige Messenger of Run Happy ein Bild vom Bindeglied zwischen Schuh und Fuß machen.

Die Infinity-Reihe von Brooks begeisterte mich ja eh schon zweimal. Einmal war es die Infinity 3/4 Tight und die Infinity Laufjacke. Logisch, dass ich mich viel von den Socken versprach.

Die Socken passen prima, das Design (auch wenn man das eher selten sieht, stecken ja im Schuh) gefällt und die Funktion ist da. Will heißen: Die Laufsocken transportieren die Feuchtigkeit ohne sich vollzusaugen nach außen – der Schuh macht den Rest und befördert den Schweiß dann direkt vor die Tür. Besonders angenehm ist das Tragegefühl. Die Socken sind richtig weich, fast schon kuschelig. Man merkt, dass die Sohlen verstärkt wurden, allerdings ohne dies als störend zu empfinden. Die leichte Kompression am Fußgewölbe ist kaum spürbar, soll aber dafür sorgen, dass die Socken in den Schuh rutschen. Mit Erfolg: Bisher “klebten” die Socken da wo sie hingehören. Apropos hingehören: Weil die High Quarters auf den Fuß angepasst sind, macht die links/rechts-Kennzeichnung auch Sinn.

Ich trage die Socken hauptsächlich bei längeren Läufen. Das hat den Grund, dass ich bei kurzen, intensiveren Einheiten eher einen direkten Kontakt zum Schuh spüren will. Die Infinity Grid High Quarter sind da eher die Wohlfühlsocken, die ohne zu Murren ihren Dienst im Schuh verrichten. Eventuell würde ich die Socken eine Nummer kleiner bestellen, da ich eh meist mit zu kleinen Socken durch die Gegend jogge und einfach das Gefühl von “Kompression” mag. Ich trage einen 45er Schuh und habe die Socken in der Größe L (44,5 bis 47,5) getestet. Hier hätten es die High Grids in M auch getan.

Tech-Talk O-Ton Brooks

INFINITI GRID HIGH QUARTER
-Dri-Stitch Polyester reguliert effektiv Feuchtigkeit und sorgt gleichzeitig für angenehmen, weichen Tragekomfort
-Mesh-Oberseite trägt nicht auf und verbessert die Luftzirkulation, hält so die Füße kühl und sorgt für angenehmen Tragekomfort
-Verstärkung in den Bodenkontaktzonen erhöht die Haltbarkeit
-Kompression im Fußgewölbe verhindert, dass die Socken bei körperlicher Aktivität in den Schuh rutschen
-Anatomisch korrekt für Links-/Rechts-Tragekomfort
-Flache Zehennaht schließt die Bildung von Blasen, die durch Reibung zwischen störenden Nähten und Zehen entstehen können, praktisch aus.

One thought on “Alles andere als eine faule Socke – Die Brooks INFINITI GRID HIGH QUARTER”

  1. Daniel sagt:

    Hi Markus,

    schöner Bericht. Deckt sich mit meinen Erfahrungen, wobei ich die Infiniti Low Quarter testen darf. Die gehen halt nur sehr kurz über den Knöchel.

    Run happy!

    Daniel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>